Die Gewerbliche Schule Öhringen ist eine Schule des Hohenlohekreises.
Logo
DesignelementEine Schule des Hohenlohekreises

Kontakt

Gewerbliche Schule Öhringen
Sudetenstraße 4
74613 Öhringen

Telefon: 07941 9290-0
Fax: 07941 9290-92
E-Mail: sekr @gs oe .de

Informationsabend zweijährige Berufsfachschule

Der Informationsabend der zweijährigen Berufsfachschule
startet am Donnerstag, 16.01.2020 um 19 Uhr  in der Aula der Gewerblichen Schule Öhringen.

TG Informationsabend

Der Informationsabend des Technischen Gymnasiums
startet am Mittwoch, 22.01.2020 um 19 Uhr in der Aula der Gewerblichen Schule Öhringen.

Mitglied im Netzwerk Fortbildung

Banner

E-Learning mit Moodle

Hier gelangen Sie zur E-Learning Plattform

Moodle

Verwaltungs-Moodle


Netzwerk Hohenlohe

berufliche Fort- und Weiterbiildung in Baden-Württemberg ist in regionalen Netzwerken organisiert. Wir sind Mitglied im Netzwerk Hohehnlohe
Unser Profil im Weiterbildungsportal

Archiv

Schlepperfreunde

01.10.2019

Unser Technischer Lehrer Jochen Müller hat erfolgreich für die Schlepperfreunde ein Tagesseminar duchgeführt. Die Begeisterung der Teilnehmer lässt sich am Dankesschreiben von Dr.-Ing. Birenbaum, dem Gruppenleiter Leichtbautechnologien am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart, ableiten:


Sehr geehrter Herr Müller,

im Nachgang zu dem von Ihnen und Herrn Hardt durchgeführten Seminar zur "Schlepperelektrik" letzte Woche möchte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen. Ich habe sehr viel gelernt und das lag vor allem an dem sehr guten Konzept, das Sie erarbeitet haben.
Eine perfekte Mischung aus Theorie und Praxis!

Vielen Dank für den lehrreichen Tag!
Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder auf einem Seminar (oder natürlich auch einfach mal so!)

Römerlegion in Bereitschaft versetzt

01.10.2019
In Reih und Glied warten die römischen Stahlsoldaten mit ihrem großen Centurio auf Ihren friedlichen Einsatz auf der LaGa 2016. In den Werkstätten der Gewerblichen Schule Öhringen entstanden die über 50 kg schweren Statuen, welche nach einer Idee von Johannes Schlarb und unter dessen Anleitung vornehmlich von den Schülerinnen und Schülern der einjährigen Berufsfachschulen Räder (1BFR) und Metalltechnik (1BFMF) hergestellt wurden.
Nach ersten Versuchsmodellen gelang es den begeisterten Auszubildenden durch geschicktes Layouten, die Einzelteile eines jeden Römers aus nur jeweils einer 5 mm starken Blechtafel auf der CNC-Plasmaschneidanlage auszuschneiden. Für die Weiterbearbeitung der Zuschnitte und das Zusammenschweißen konnten zunehmend Merkmale der Kleinserienfertigung lehrreich umgesetzt werden.
2016-03-22

1. Slam der GSOE - ein voller Erfolg!

01.10.2019
Die erste Verbalschlacht ist geschlagen - und brachte einen fulminanten Sieg für alle!

Die Qualität und Tiefgründigkeit der Vorträge gepaart mit abwechslungsreichen Stilmitteln und sprachlichem Feinschliff war - zumal an einer technisch geprägten Schule - keinesfalls zu erwarten. Und so sind die acht Teilnehmer am Wettstreit zur Höchstform aufgelaufen. Sie brauchen den Vergleich mit Profis nicht zu scheuen.

Marcel Wurster mit seiner Erfindung einer Zeitmaschine, gereimte Gedanken zur Zeit in allen Variationen von Jannick Keller, Dörte Hübners Referenz an die Helden alias der  zum Ferrari gewordene Punto, Tom Ihros Ausflug in eine magisch undurchdringliche Zauberwelt; sie sorgten bereits in Runde 1 für eine spannende Entscheidung und einen erst mit der Lautstärkemess-App und einem einzigen Dezibel Unterschied gekürten Rundensieger.

Die SMV, die unter Verbindungslehrer und Slam-Moderator Uwe Engisch, das Foyer der Schule in eine heimelige Club-Location verwandelt hatte, bewirtete die rund hundert Gäste in der Pause.

Mit "Ja gut, aber..." überführte Thomas Matscheko frei vorgetragen diejenigen, die vorgeben, schon immer alles mit allen geteilt zu haben, Alexander Switko setzte sich pointenreich mit dem Hirnfresser Vodka auseinander; mit einem vorgeblich gefundenen Brief forderte Andrea Rück zu mehr Mut zum Risiko auf und Sebastian Baur gab seine poetischen Gedanken zu (s)einem geilen Leben Preis.

Ähnlich spannend wurde der Sieger in Runde zwei gekürt und im direkten Vergleich der beiden Rundensieger hatte Sebastian Baur gegen Dörte Hübner um gerade mal zwei Dezibel die Nase vorn und konnte den Pokal aus den Händen der sympathischen Assistentin Andreea Bumbaru entgegennehmen.

Wesentliches Element  des gelungenen Ganzen waren die Überspieler zwischen den Redebeiträgen, die nicht etwa vom Band kamen, sondern von der Steam Engine Rockband gekonnt live dargeboten wurden.   

Teilnehmer, Moderator, Assistentin und Band
Finale beim 1. GSOE-Slam

Mehr Bilder gibt es -> hier!

 

Zum Tode von Peter Hallmann

01.10.2019


Wir trauern um unseren ehemaligen Weggefährten

 

Peter Hallmann

Technischer Oberlehrer a. D.

 

Seit 1972 engagierte sich Peter Hallmann als Werkstattlehrer fachlich kompetent und mit pädagogischem Geschick unermüdlich und zuverlässig für unsere Schule; mit einem verschmitzten Lächeln und seiner ausgleichenden Art war er stets aktiv und Ruhepol zugleich.

 

Wir verlieren einen geschätzten und humorvollen Menschen, dem wir ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Die Schulgemeinschaft der

Gewerblichen Schule Öhringen

2016-03-03


 

SMV-Skiausfahrt 2016

01.10.2019
SchneeMassenVerdrängung
Schwerer Schnee hat den Wintersportlern der Gewerblichen Schule Öhringen einiges abverlangt. Die SchülerMitVerantwortung (SMV) hatte zur Tagesfahrt ins Zweiländerskigebiet an Kanzelwand und Fellhorn eingeladen. 9 Schülerinnen und 46 Schüler haben die Auffahrt noch mit leichtem Niederschlag erlebt, aber schon bei der ersten Abfahrt riss der Himmel auf und am ganzen Tag war Sonne pur für die (B)engel aus Technischem Gymnasium (TG) und  zweijähriger Berufsfachschule (2BFS) angesagt. Die warmen Temperaturen und der schwere Schnee sorgten nicht nur für einen erhöhten Trainingseffekt und schweißgebadete Schneesportler, sonder auch für schwere Augenlieder auf der Rückfahrt in die Hohenloher Heimat. Mario Lange und Wolfgang Roll, die als Begleiter der SMV-Ausfahrt dabei waren, können auf einen verletzungsfreien Tag bei allen Beteiligten zurückblicken. Infos zur Schule unter www.gsoe.de, die Anmeldung für TG und 2BFS läuft bis 1. März.


Abschlussbild der SMV-Skiausfahrt --> Hier geht's zur Bildergalerie

Unterrichtsbeginn der Fachschule für Maschinentechnik (FTMT)

01.10.2019
Der Unterricht der Klasse FTMT1 beginnt am Samstag, den 14.9., um 9:00 Uhr in Raum B217

Der Unterricht der Klasse FTMT3 beginnt am Samstag, den 14.9., um 9:00 Uhr in Raum B218

Erster Schultag für die Berufsschule und einjährige Berufsfachschule Schuljahr 2019/2020

01.10.2019
Hier finden Sie eine Übersicht für den ersten Schultag.

Next Step 2018

01.10.2019

Wir auf SWR-Vier

01.10.2019
Auf SWR4 lief das Interview der Reporterin Stefanie Herbinger mit Sophie Böhringer (TG11), Jonathan Gunne (TG12). Schulleiter Wolfgang Roll und der Referatsleiterin im LRA Hohenlohe Beate Silbereis-Scharf zur besten Sendezeit samstags von 12:30 bis 13 Uhr.
Der aktuelle  Bauabschnitt ist demnächst fertig! Wir ziehen um!
2018-01-27

Alexander Gerst mit Video-Botschaft an die TG-Abiturienten

01.10.2019
Alexander Gerst, Astronaut und designierter ISS Kommandant 2018, hat Video-Botschaft  mit riesiger Überraschung bei der Abiturfeier parat.

28.06.2016

Öhringer Stadtlauf 2017

01.10.2019
Im Team Steam Engine gingen 25 Teilnehmer im 5000 m Freizeitlauf und 9 Teilnehmer im Hauptlauf an den Start. Die Dampfmaschine wurde zur Laufmaschine!
Bester GSOE-Teilnehmer im 5000 m Lauf wurde Raphael Junghans aus der TG12-4 auf Platz 2, gefolgt von Dennis Bantel auf Platz 12 und Daniel Gerhardt auf Platz 14.
Die  Altersklasse MJU20 wird vom Team Steam Engine dominiert. Zu Raphael und Dennis auf Platz 1 und 2 gesellen sich Lucas Pils (15.), Adrian Scheuerle (16.) und Heiko Drautz (17.), die die weiteren Plätze 3 bis.5 belegen. Bestes Mädel der Altersklasse WJU20 wurde Felicia Münzberg als Siebte (24.), gefolgt von Damaris Rieble und Nora Kubat auf 22 und 24. 
Im 10 km Hauptlauf konnte sich Nicolas Heider (TG12-4) den 2. Platz der Altersklasse MJU20 sichern. Er ging in die Gesamtplatzierung als 33. ein. Bei den Frauen ging als beste Steam Engine Läuferin Alice Röhrich (21.) als Achte ihrer Altersklasse über die Ziellinie.
Die weiteren Ergebnisse sind auf den Ergebnislisten von Race Solutions zu finden.


Die Mannschaft vor dem Start (auf dem Bild fehlen die 4 Mädels aus der TG 12-4)


Sie gehen die 10 km an
2016-04-23

Ausbildungsmesse Next Step in der Gewerblichen Schule Öhringen

01.10.2019

Weihnachtsfeier in der Ochsenseehalle

01.10.2019

Mit Aula war es dieses Jahr nix; die befindet sich bekanntlich grad im Rohbau. Um trotzdem die liebgewonnene Tradition einer gemeinsamen Zusammenkunft zum Auftakt des Weihnachtsbasars nicht missen zu müssen, wurde die Ochsenseehalle als Ausweichquartier auserkoren. Selbstredend nicht ohne den Sporthallenboden vor den Straßenschuhen zu schützen. So bot sich ein nettes Bild der blaubeschuhten Schulgemeinschaft: Zeigt her, Eure Füße!




1BFS mit tollen Metallarbeiten auf dem Öhringer Weihnachtsmarkt

01.10.2019
Die einjährigen Berufsfachschulen Metall und KFZ haben in den letzten Wochen wieder viele hunderte Kilo Stahlblech und Rundmaterial zu tollen Steckern, Feuerschalen, Windlichtern, Fackeln und zum größten Projekt, eine beheizbare Stehbar, verarbeitet. Ausbildungsinhalte konnten am realen Objekt vermittelt werden. Die Berufsfachschüler haben motiviert gearbeitet, geschnitten, gehämmert, geschliffen, gebogen und geschweißt.

Höhepunkt des ganzen Schaffens war der Verkauf am 3. Advent auf dem Öhringer Weihnachtsmarkt. In mehereren Schichten und von den Werkstattkollegen aus Metall und KFZ betreut, fanden die Schülerinnen und Schüler reißenden Absatz für ihre tollen Arbeiten.

 


Johannes Schlarb (links) mit vier Jungs aus der 1BFM in der Weihnachtsmarkthütte

Bauteil C und D offiziell übergeben

01.10.2019
Von den Klängen der Steam Engine Bigband umrahmt, übergab der Landrat des Hohenlohekreises Dr. Matthias Neth die sanierten Gebäudeteile C und D im Kreis der geladenen Gäste des Sozial- Kultur- und Bildungsausschusses des Kreistages (SKB). Beim anschließenden Rundgang konnte der aktuelle Stand der Baumaßnahme begutachtet werden. Teilbereiche der sanierten Gebäude werden derzeit noch interimsmäßig genutzt, bis Ende 2017 die aktuell auf den Rohbau gebrachten Bauteile A-Ost und Mitte fertig gestellt sind. Schulleiter Wolfgang Roll gibt seiner Hoffnung Ausdruck: "Dann wird eine deutliche Entspannung in der stetig wachsenden Schule festzustellen sein." Im Schuljahr 2016/2017 sind nämlich knapp 6% mehr Schülerinnen und Schüler als im Vorjahr an der Geerblichen Schule Öhringen. Und der Schulträger verspricht, dass alles, was noch nicht vollständig oder optimal funktioniert, in den nächsten Wochen aktualisert wird.
L-TV berichtete (Minute 1:15 bis 3:16)
2016-10-10

Zusatzqualifikation zur Fachhochschulreife

01.10.2019
Schülerinnen und Schüler mit einem mittleren Bildungsabschluss können parallel zur Berufsausbildung die Fachhochschulreife erlangen.
Anmeldungen sind noch mit folgendem Anmeldeformular möglich.

Der erste Unterrichtstag ist am Freitag, 23. September 2016. Wir erwarten Sie um 16:00 Uhr in Raum 128 an der Gewerblichen Schule Öhringen, Sudetenstraße 4.
2016-09-23

TG-Absolventin wird Weinkönigin

01.10.2019
Wir gratulieren der neuen Hohenloher Weinkönigin Isabell Hütter ganz herzlich! Isabell hat 2011 an unserem Technischen Gymnasium erfolgreich Abitur gemacht. Wir wünschen Isabell eine interessante und fröhliche Amtszeit!
2016-08-19

Abistreich 2015

01.10.2019
Einer der aufwändigsten Abistreiche seit langem ist in der Bildergalerie zu sehen.

Die Verwaltung ist umgezogen!

01.10.2019

Aufgrund der Baumaßnahmen sind das Sekretariat und die Büros der Schulleitung der

Gewerblichen Schule Öhringen umgezogen.
Der Eingang befindet sich gegenüber der Rettungswache in der Sudetenstraße.

2016-08-29

Alexander Gerst wird 2018 ISS-Kommandant

01.10.2019
Alexander Gerst, TG-Abiturient 1995, fliegt 2018 erneut ins All - diesmal als Kommandant der ISS.
Wir freuen uns mit ihm und gratulieren recht herzlich!
Warum ausgerechnet Alexander Gerst? Die Antwort liefert der WDR-Journalist Jan Burgard am 18.05.2016
 
2016-05-19

Erster Schultag im Schuljahr 2016-2017

01.10.2019
Am Montag, 12. September 2016 starten alle neuen Vollzeitschüler um 8 Uhr ins neue Schuljahr. Wie Ihr trotz Baustelle in die AUla kommt, wird ausgeschildert.

Alle "alten" Vollzeitschüler starten ebenfalls am 12. September, aber erst um 10 Uhr!

Teilzeitschüler, also alle Auszubildenden, die die Berufsschule besuchen, finden Ihren Theorietag fürs neue Schuljahr in dieser PDF-Datei.
Dieser Theorietag ist auch der erste Schultag in der ersten Schulwoche 12.09. -16.09.2016!

 

Achtung:

Sicherheitshalber die PDF-Datei nochmal in der Woche vor Schulbeginn runterladen, ob sich nichts geändert hat.
Aktueller Stand ist der 14. August 2016

Für alle Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse unseres Technischen Gymnasiums dringend zu empfehlen:

Ferienvorbereitung mit dem Mathematikskript (alle drei Profile)


Gratulation zum Bezirkspokal B-Jugend

01.10.2019
Wir gratulieren der B-Jugendmannschaft des TSV Pfedelbach zum Gewinn des Bezirkspokals. Nach dem 0:0 am Ende der regulären Spielzeit setzte sich die mit drei Schülern unserer Schule besetzte Mannschaft gegen die eine Klasse höher spielende SGM Michelbach/Öhringen nicht unverdient im Elfmeterschießen mit 5:3 durch.


David (2BFM1), Pascal (TG 11/4) und Dennis (TG11/2) im Kreis ihrer  Mannschaft (stehend 3. u. 4. v.l. und vorne rechts)
Juli 2016

Infoabend voller Erfolg!

01.10.2019
Am Mittwoch, 27. Januar waren beim Infoabend zum Technischen Gymnasium so viele Interessenten wie nie zuvor an die Gewerbliches Schule gekommen. In zwei Tranchen hintereinander erhielten rund 330 Besucher Informationen in der Aula zum Beruflichen Gymasium im Allgemeinen und dem Technischen Gymnasium mit seinen drei Profilen Informationstechnik, Mechatronik und Umwelttechnik im Besonderen. Auf dem Rundgang durch Werkstätten und Labore gaben Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Kollginnen und Kollegen den künftigen Mitschülern und deren Eltern an 8 Stationen einen Einblick in die praktischen Tätigkeiten an Laborgeräten, PC-Programmen und Maschinen am TG. Die Anmeldung läuft bis zum 1. März.

TG 12/3 ganz vorn

01.10.2019
Beim Zisch-Wettbewerb hat die Klasse 12/3 unseres Technischen Gymnasiums bis zum Schluss die Nase vorn!
Preisverleihung im Audi-Forum am Freitag, 11. Juli nur für geladene Gäste.
Wir gratulieren von hier aus!

Abistreich 2016

01.10.2019
Im Gegensatz zum Vorjahr spielte das Wetter hervorragend mit. Aus dem Abiversum kamen keine Niederschläge. Aufgrund der irdischen Wasserschlacht gerieten jedoch die Spiele um die Befreiung des Schulleiters in den Hintergrund.


Die Ruhe vor dem Sturm.

40-jähriges Dienstjubiläum

01.10.2019
Oberstudienrat Wolfgang Langer wurde am Dienstag vom Schulleiter und Namensvetter die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Dankesurkunde für 40 Jahre treue Dienste für das Land Baden-Württemberg überreicht.
Dem Gratulationskorps schlossen sich nach Personalrat Thomas Matscheko, Abteilungsleiter Georg Pflästerer, Schulleiter Wolfgang Roll und dessen Stellvertreter Wolfgang Kubat auch die Schüler der Elektromeisterklasse an.


2016-06-07

Zum Tode von Ernst Gramm

01.10.2019

Wir trauern um unseren ehemaligen Schulleiter

 

Ernst Gramm

Oberstudiendirektor a. D.


Herr Gramm hat nach dem Abitur in Schwäbisch Hall zunächst eine Lehre als Elektroinstallateur absolviert bevor er 1952 zum Studium an die TH Stuttgart ging. Nach seinem Abschluss am BPI in Stuttgart kam Herr Gramm 1955 an unsere Schule. Von 1962 bis 1970 war er ÖPR und nach einem Jahr als kommissarischer Schulleiter von 1971 über 19 Jahre hinweg bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1990 Schulleiter der Gewerblichen Schule Öhringen.

Wer ihn kannte, weiß dass Ernst Gramm Disziplin nicht nur eingefordert, sondern diese während seiner ganzen Dienstzeit selbst in hohem Maße gezeigt hat. Wir werden Herrn Gramm immer ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Kindern mit Familien..

 

Die Schulgemeinschaft der

Gewerblichen Schule Öhringen


GSOE beim Stadtlauf zahlreich vertreten

01.10.2019
Dass der Himmel nicht nur lacht wenn Engel reisen, sondern auch wenn diese joggen, beweißt Petrus am Sonntag Mittag, denn pünktlich zum Stadtlauf 2016 schließt er den Regenhahn und schiebt die Wolken für die wärmende Sonne beiseite. Beste Bedingungen also für die über 50 gemeldeten Teilnehmer der Gewerblichen Schule. Die meisten Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen machen sich beim Freizeitlauf auf die 5 km lange Strecke entlang von Ohrn und Ströllerbach.



Die erwartungsfrohen Teilnehmer vor dem Start.

Die LaGa-Römer im Fernsehen

01.10.2019
Die für die LaGa produzierten Römerlegionen haben es mit einem 1-minütigen Beitrag ins Fernsehen geschafft.

In der Landesschau Baden-Württemberg wurde über die Herstellung der Stahllegionäre der Gewerblichen Schule berichtet.

-> Hier beim SWR-Fernsehen am 12. April 2016 zwischen Minute 11 und Minute 12

Zusammenschnitt des Beitrages Dauer 1:03 min

Zum Tode von Fritz Weber

01.10.2019

Wir trauern um unseren ehemaligen Weggefährten


Fritz Weber
Studiendirektor a. D.


Seit 1977 engagierte sich Fritz Weber als Lehrer für Elektrotechnik

fachlich kompetent und mit pädagogischem Geschick unermüdlich
und zuverlässig für unsere Schule; drei Jahre war er Personalrat
und von 1994 bis zu seiner Pensionierung 2005 Abteilungsleiter.

Wir verlieren einen geschätzten und humorvollen Menschen,
dem wir ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.


Die Schulgemeinschaft der
Gewerblichen Schule Öhringen
01.01.2016

Hurra Gewonnen! - 1. Preis beim ZIiSch-Wettbewerb

01.10.2019
Hier geht's zum ZiSchprojekt!
Juli 2014

Abistreich 2014

01.10.2019
Hurra - die Lehrer sind nass!

Das, so hätte man meinen können, wäre das einzige Ziel des Abistreiches gewesen, als die Lehrer tropfnass in der Kühle des Vormittags eingestehen mussten, bei den zahlreichen Spielen am Ende knapp geschlagen worden zu sein. Während Wissensquiz und Geographiequiz klar an das Kollegium ging, konnten die SchülerInnen dagegen beim "Exen" deutlich punkten. Zumal mit Wasser bei den SchülerInnen und Milch bei den KollegInnen ungleiche Vorassetzungen geschaffen waren.

Es war  ein toller Spaß, den die 13er ihren MitschülerInnen der Gewerblichen Schule geboten haben, so dass Schulleiter Wolfgang Roll in Anerkennung des großen Aufwandes und der nächtlichen Aufbauaktivitäten den Rest des Tages frei gab.

Vor allem diejenigen Schüler, die sich in den letzten 3 Jahren in vornehmer Zurückhaltung übten, stachen durch präzise, aus dem Hinterhalt gegen die wehrlosen KollegInnen geführte Wasserbombenangriffe hervor. Die Rache am Schluss des Tages mit dem Versenken solcher Kameraden im Brunnen der haushoch verkleideten Schulfassade war jedoch unerbittlich.

Zur Bildergalerie aufs Bild klicken!



Team "Steam-Engine" beim Öhringer Stadtlauf erfolgreich vertreten

01.10.2019
Ein Dankeschön an alle Schülerinnen, Schüler und die drei Lehrer, die als "Steam-Engine"-Team für unsere Gewerbliche Schule beim Stadtlauf erfolgreich ihre Runden gedreht haben. Ein besonderer Dank geht an Andreas Kaiser, der für den einheitlichen Auftritt gesorgt hat. So geht Dampfmaschine!

5 KM - Lauf




10 KM-Lauf



Und hier geht es zu den Ergebnislisten


Space Night Live-Sendung aus dem Raumfahrtkontrollzentrum

01.10.2019
Am 28. Mai 2014 startet vom Kosmodrom Baikonur eine Sojus TMA zur Internationalen Raumstation ISS. An Bord ist Alexander Gerst, ein ehemalige Schüler und Abiturient unserer Schule. Er wird sechs Monate im All verbringen.
Zum Start berichtet das Bayerische Fernsehen ab 21.15 Uhr live aus dem Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen. Am 26. Mai sendet das Bayerische Fernsehen ein exklusives Gespräch mit dem deutschen Astronauten.

 


SWR Fernsehen - Der schönste Schultag mit Jan Delay

01.10.2019

Am Donnerstag, 08. Mai 2014 läuft um 23:15 Uhr in dem Kulturmagazin "Kunscht!" der Beitrag zum Schönsten Schultag mit Jan Delay.

Wer's verpassst hat, hier direkt zum Videobeitrag


Jan Delay rockt die GSOE

01.10.2019
Treffend auf den Punkt gebracht hat das Exklusivkonzert für die Schulgemeinschaft unserer Gerwerblichen Schule Öhringen die Zeitung "Haller Tagblatt" in ihrem Artikel.
Auf der Website des Haller Tagblatts gibt es eine schöne Bildergalerie vom Konzert.

Videos und Bilder zum Konzert "türlich" auch auf der Themenseite des SWR3 "Der beste Schultag deines Lebens"

Jan Delay kommt - exklusiv und nur für uns!

01.10.2019
SWR3 - wir sind dabei!!

 
Jan Delay kommt exklusiv für die Gewerbliche Schule nach Öhringen:

Am 29. April ab 18:30 Uhr wird er ausschließlich für SuS* und KuK** mit seiner Band ein Konzert geben.

*SuS:   Schülerinnen und Schüler
**KuK:  Kolleginnen und Kollegen

Beeindruckendes Konzert in der Kultura

01.10.2019
Am 28.03.2014 durfte unsere Steam Engine Big Band als Vorgruppe der SWR-Big Band in der Kultura spielen. Besucher zeigten sich von der Schul-Big Band hellauf begeistert. Von einer Schülerband hätten sie einen so hervorragenden Auftritt nicht erwartet! Mit "Beyond the sea",  "Puttin on the ritz", "Aint she sweet" und weiteren Liedern stimmten sie perfekt auf die SWR-Big Band ein. Mit den Worten "Es ist angerichtet, meine Herrn" übergab der Dirigent und Schulleiter Wolfgang Roll an die Profis der SWR-Big Band.



Das Programm auf Youtube:
Fly me to the moon
Beyond the sea
Puttin on the ritz
Mack the knife
When you're smiling
Aint she sweet



47. internationale Physikolympiade mit GSOE-Beteiligung

01.10.2019
Sebastian Koch aus TG12/2 erhielt Ende Oktober die Urkunde zum hervorragenden Bestehen der ersten Runde bei der 47. internationalen Physikolympiade von Schulleiter Wolfgang Roll überreicht. Als einer von deutschlandweit 400 Schülerinnen und Schülern hat er sich für die zweite von vier Runden qualifiziert. Neben der Schule Aufgaben zu lösen, die im Niveau weit über dem bisherigen Unterrichtsstoff liegen, ist eine Leistung die unsere Anerkennung verdient und die Ansporn für alle sein kann. Für die Betreuung seitens der Schule dankte das nationale physikolympische Komitee des IPN aus Kiel Studienrat Lukas Eichhorn ebenfalls mit einer Urkunde. Physiklehrer Lukas Eichhorn muss in den ersten zwei Runden die Erstbegutachtung vornehmen. Von nix kommt nix: Für die Herbstferien braucht sich Sebastian nicht zu überlegen, wie er diese verbringen will. Die Aufgabe „Teilchenbeschleuniger“ der zweiten Runde wird ihn rund um die Uhr beschäftigen. Wir drücken alle die Daumen, damit Sebastian einer  von den 50 Teilnehmern der dritten Runde wird.



In insgesamt 4 Runden werden die 5 deutschen Teilhnehmer zur 47. internationalen Physikolympiade ermittelt, die das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel (IPN) zum Finale im Juli nach Zürich entsendet. In der dritten Runde (Ende Januar) werden mit dem Lösen von Aufgaben in einer Klausur am DLR in Göttingen die besten 15 für Runde 4 ermittelt, die dann Ende März in Jülich am Kernforschugszentrum stattfindet. Weiteres zum Wettbewerb unter wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ipho/

Der beste Schultag Deines Lebens

01.10.2019
Von 17. bis 21. März läuft die SWR3-Aktion "Der beste Schultag deines Lebens"
SWR3 - wir sind dabei!!
Am Dienstag haben wir um das Konzert von Jan Delay gespielt.

Zunächst gab Moderator Sebastian Müller die Aufgabenstellung an Uwe Engisch. 20 min später gab Jule Tisely unsere gefundenen Lösungen über den Äther.
Und das waren die 15 Hitschnipsel, die wir >>Tatatataaaa <<< alle 15 mit Titel und Interpret erkannt haben. Der Film zeigt die Ergebnisbekanntgabe.

Als einzige der 5 Schulen, die um Jan Delay gespielt haben, haben wir die Maximalpunktzahl 30 erreicht.
Am 29. April kommt der Megastar exklusiv für die SchülerInnen und LehrerInnen nach Öhringen. Uwe Engisch hat im Radio die frohe Botschaft erhalten.

Topaktuelle Infos in der Facebook-Gruppe GSOE goes Jan Delay

Übergabe Schulbauförderbescheid für die Gewerbliche Schule Öhringen

01.10.2019
Regierungspräsident Johannes Schmalzl überreicht Förderbescheid an Landrat Dr. Matthias Neth

Landrat Dr. Matthias Neth hat am 1. Dezember von Regierungspräsident Johannes Schmalzl einen Schulbauförderbescheid in Höhe von 3,195 Millionen Euro für die Gewerbliche Schule Öhringen überreicht bekommen. Im vergangenen Jahr erhielt die Schule bereits einen Förderbescheid über die Summe von 1,6 Millionen Euro vom Land Baden-Württemberg. Landrat Dr. Matthias Neth bedankte sich für die Förderung des Großprojektes und die gute Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium. „Ich freue mich sehr über diese Förderung durch das Land Baden-Württemberg. Die Sanierung der Gewerblichen Schule Öhringen schreitet planmäßig voran.“

Gemeinsam mit Regierungspräsident Schmalzl und Schulleiter Roll machte sich Neth im Anschluss ein Bild von den aktuellen Sanierungsarbeiten in der Gewerblichen Schule in Öhringen. Schmalzl betonte: „Die gemeinsamen Investitionen von Kreis und Land in unsere Schullandschaft sind gut angelegtes Geld und Investitionen in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen.“

Anlass für den Besuch in Öhringen war die jährliche Arbeitsbesprechung von Regierungspräsident und Landrat zu den zentralen Themen Schule und Bildung, Flüchtlinge, Haushalt und Verkehrsinfrastruktur.



Landrat Dr. Matthias Neth (Mitte) zusammen mit Regierungspräsident Johannes Schmalzl (rechts) und Schulleiter Wolfgang Roll (links) bei der Übergabe des Förderbescheids in der Gewerblichen Schule Öhringen

Steam Engine Bigband im GSOE-Tonstudio

01.10.2019
Samstag früh 8 Uhr: 21 übermüdete und mit roten Poloshirts seltsam gewandete Gestalten schleichen in die Aula. Sie ergreifen Ihre Instrumente und...

... beim ersten Ton sind alle hellwach und hochkonzentriert. Es entsehen Tonaufnahmen, die hinterher noch mit den Solo-Instrumenten bespielt werden. Nach 3 Stunden ist der Spuk vorbei, die Aula wird zurückgebaut und um 11:30 Uhr ahnt keiner mehr, dass die Steam Engine Bigband musikalisch  auf Festplatte gebannt wurde.

Greased Lightnin', die Titelmelodie aus dem High School Musical Grease ist inzwischen fertig besolotiert und gemixt, das Foto für die LaGa-Sampler-CD ist im Kasten.


Lampionumzug mit Steam Engine Bläsergruppe

01.10.2019
Zum 15 . Mal umrahmte eine Bläsergruppe der Steam Engine Bigband den Lampionumzug von HGV und Kinderturnabteilung der TSG Öhringen. Dieses Jahr waren Ines, Pascal und Patrick zusammen mit Wolfgang Roll im vierstimmigen Einsatz mit den Gassenhauern der Laternenlieder.

LaGa, GSOE und Römer

01.10.2019
Die Schulen aus Öhringen und Umgebung haben aus allen möglichen Materialien Römer gebastelt, geschraubt, geschweißt und lackiert und ihre Prototypen für die Landesgartenschau 2016 vorgestellt.



Das größte und mit 100 Kilo schwerste Exemplar haben die Schülerinnen und Schüler unserer einjährigen Berufsfachschulen KFZund Metall mit Ihrem Lehrer Johannes Schlarb präsentiert. Der Sender L-TV war mit einem Kamerateam vor Ort und hat berichtet (zwischen 3:54 und 5:53 spinnen die Römer).

Freude am Fahren – und am Lernen

01.10.2019

BMW übergibt hochwertig ausgestattetes Trainingsfahrzeug an die Gewerbliche Schule Öhringen.
 

Öhringen: Höchste Servicequalität fängt mit einer fundierten Berufsausbildung an. Mit der Überlassung eines umfangreich ausgestatteten Trainingsfahrzeugs aus der aktuellen BMW Modellpalette unterstützt die BMW AG und das Autohaus Grötzinger GmbH deshalb das praxisorientierte Lernen in der Gewerblichen Schule Öhringen. Das von der BMW AG zur Verfügung gestellte Trainingsfahrzeug 320xd Limousine wurde in einer kleinen Feierstunde an die Schule übergeben. Schulleiter Wolfgang Roll freut sich besonders: „Hiermit ist es den beiden Lehrern und Kfz-Meistern Jochen Müller und Johannes Schlarb möglich, unsere Schüler und Auszubildenden, also das Fachpersonal von morgen, bereits heute mit der modernsten im Automobilbau verfügbaren Technik vertraut zu machen.“

Ziel der BMW AG sei es, dazu beizutragen, dass die Nachwuchskräfte des Kraftfahrzeuggewerbes umfassend auf die Anforderungen in ihrem künftigen Berufsumfeld vorbereitet werden. „Diese Unterstützung wird daher als wertvolle Investition in die Zukunft der Servicequalität angesehen“, betonte Norbert Pogorzelski von BMW.

Andrea Wolf, beim Hohenlohekreis als Schulträger für die Kreisschulen zuständig, übermittelt die Grüße des Landrats Dr. Matthias Neth: „Je größer die Dankbarkeit, desto kürzer die Rede!“ Obwohl dem gemäß die Rede schon zu Ende sein müsse, ergänzte sie: „Der hohe Stellenwert der beruflichen Bildung im Hohenlohekreis lässt sich am Investitionsvolumen von 160.000 Euro für 2014 ablesen. Zusammen mit diesem wertvollen Fahrzeug gelingt es umso mehr, eine qualitativ hochwertige und zukunftsorientierte Berufsausbildung zu gewährleisten.“



vorne links: Silke Maurer und Norbert Pogorzelski (BMW) vorne rechts: Andrea Wolf (LRA) und Schulleiter Wolfgang Roll

Fahrzeugtechnik im Wandel – die Ausbildung hält Schritt.

Die Fahrzeugsysteme sind einem permanenten Fortschritt unterzogen. Entsprechend wandelt sich auch das Berufsbild Kfz-Mechatronik. Die praktische Ausbildung am Fahrzeug hat in der Gewerblichen Schule Öhringen große Bedeutung. Dabei wird das im theoretischen Unterricht vermittelte Wissen nach modernen didaktischen und pädagogischen Grundsätzen nachhaltig vertieft. Die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten in der Diagnose, Wartung und Fehlerbehebung werden mithilfe der innovativen Technik weiter optimiert.

Durch eine solche Unterstützung seitens der BMW AG kann das hohe Niveau der Ausbildung in den Berufen des Kfz-Gewerbes auch in Zukunft aufrechterhalten und weiter gesteigert werden. Robin Zaiß, Schüler der einjährigen Berufsfachschule 1BFR stellt das neue Trainingsfahrzeug vor: „Das silberfarbene Hightechlabor bietet die Möglichkeit, innovative und umweltgerechte Antriebstechnologie, Fahrwerksregelsysteme, Fahrzeugelektronik der neuesten Generation zum Bestandteil des Lehrplans zu machen.“ „Vom Park- bis zum Lichtassistenten ist alles drin. Allein der Wert der verbauten Zusatzausstattung liegt bei rund 13.000 Euro“, bestätigt Silke Maurer vom Autohaus Grötzinger.


Vielfältiges Engagement für Berufsausbildung hat bei BMW Tradition.

Bei der Förderung des Ausbildungsniveaus spielt die Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungspartnern eine entscheidende Rolle. Die regelmäßige Bereitstellung von Trainingsfahrzeugen, Trainingsunterlagen als auch das jährliche Weiterbildungsangebot für die Lehrkräfte in der Trainingsakademie in Unterschleißheim ist dabei ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor. In vielfältiger Form nimmt die BMW AG damit ihre gesellschaftliche Verantwortung für die künftige Generation war.

Bestenehrung mit ehemaligen Schülern der Gewerblichen Schule Öhringen

01.10.2019
Ob Ausbildung im Handwerk oder in der Industrie - Die Besten kommen auch aus unserer Schule!


Die Besten
:

Der Elektroniker Patrick Ihle, die Friseurinnen Jasmin Dzieza und Helene Sittner oder Mechatroniker Hermann Welsch haben mit dem schulischen Teil ihrer Ausbildung in den Berufschulklassen unserer Gewerblichen Schule Öhringen den Grundstein für ihren Erfolg gelegt.
Werkzeugmechaniker Alexander Fornacon (Abi 2012) und Stukkateur Ole Weiss (abi 2011) sind mit der allgemeinen Hochschulreife an unserem Technischen Gymnasium in die Ausbildung gestartet.
Eine recht lange und ganz offensichtlich erfolgreiche Zeit hat der beste KFZ-Mechatroniker Thilo Püngel an unserer Schule verbracht: Erst das Abitur am TG, dann die einjährige Berufsfachschule KFZ und anschließend die duale Ausbildung machten ihn fast zum lebenden Inventar der GSOE.

Wir gratulieren unseren Besten ganz herzlich!


Die Gesellenfreisprechung der Kreishandwerkerschaft stellt einen Meilenstein im Berufsleben dar. Die 33 Besten der insgesamt 717 Gesellinnen und Gesellen wurden in der Heilbronner Harmonie besonders geehrt.
Auf 864 erfolgreiche Prüfungsabsolventen kann die IHK Heilbronn-Franken im Hohenlohekreis verweisen. Die 45 Prüfungsbesten wurden in der Kultura geadelt.

Die Dampfmaschine ist zurück!

01.10.2019
A Jôhr lang war d' Maschina krank,
jetzt schdehd se widder - Gott sei Dank!

Kurz vor dem touch down

15 Monate Sanierungsurlaub in Pfedelbach und schöner denn je. So präsentiert sich das bei der Firma Scheuerle restaurierte Wahrzeichen der Gewerblichen Schule Öhringen. Am 30. September 2015 wurde mit schwerem Gerät die Maschine auf ihren angestammten Betonsockel vor dem Hauptgebäude gestellt. Friedrich Messer, Bernd Obenland und Benjamin Falk haben zusammen mit den Azubis von Scheuerle den Kraftakt gestemmt.

Video im Downloadbereich.

Beginn des neuen Unterrichts Zusatzqualifikation Fachhochschulreife

01.10.2019
Mit der Zusatzqualifikation Fachhochschulreife können engagierte Berufsschüler mit mittlerem Bildungsabschluss parallel zur Berufsausbildung die Fachhochschulreife erlangen. Der Unterricht im ersten Jahr beginnt in der zweiten Unterrichtswoche am 25. September um 16:00 Uhr im Raum 129. Es sind noch wenige Plätze frei.

Erster Schultag

01.10.2019
Übersichtsplan 1. Schultag für alle Klassen der Berufsschule, der einjährigen Berufsfachschulen und der Fachschulen.
Erster Schultag 2015-16

Unterrichtsbeginn für alle Vollzeitschulen (außer TG12 / 13 und 2BFS2): Montag, 14. September 2015, 08:00 Uhr
TG 12, TG 13 2BFS2 (M u. E) Montag, 14.09.2015, 3. Stunde (9:55 Uhr)

Abistreich 2015

01.10.2019
Außen und innen - nicht mehr zu erkennen!

Rollrasen im Lehrerzimmer, eine Megaspinne in ihrem Spinnenetz, mit dem das komplette Foyer und die Aula versponnen war. Der Kopierraum voller grüner Luftballons!

Die grüne Dschungel-Hölle im Inneren des Gebäudes setzte sich mit einem Urwaldsee, der nur über einen schmalen Steg überquert werden konnte und zudem erst durch einen Wasserfall hindurch ins Trockene führte, auf dem nicht wieder zu erkennenden Pausenhof der Schule fort.

Nachdem die Handlung von ABIana Jones von den 2015er Absolventen in den Regenwald verlegt wurde und die Regenzeit pünktlich begann, wurde der Schulleiter im klapprigen Jeep stilecht eingefahren.

Erst durch tatkräftige Mitarbeit des gesamten Kollegiums konnte eine Autopanne überwunden, Mumien wiederbelebt, exotische Speisemischungen erraten und das Reisetagebuch sauber geführt werden. Zusammen mit einem der Protagonisten stürzte sich Lukas Eichhorn in die dunklen Fluten des Urwaldsees.

Mit den erspielten Zahlen konnten die Schlösser des Hauptportals geöffnet und der Zugang zur grünen Hölle gefunden werden.

Zur Bildergalerie auf das Bild drücken!
Zur Bildergalerie aufs Bild drücken

Stellenangebot Elektrotechnik Meister (w/m)

01.10.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Sie sind Meister oder Techniker (w/m) Fachrichtung Elektrotechnik?

Dann klicken Sie mal!

Steam Engine - Team beim Öhringer Stadtlauf 2015

01.10.2019


Unser "Steam Engine" - Team mit Volldampf beim Öhringer Stadtlauf dabei. (Bild: A. Kaiser)

Spitzenreiter aus Öhringen

01.10.2019

Von den 5 besten der ca. 17.000 Abiturienten an den beruflichen Gymnasien in Baden-Württemberg 2015 kommen zwei aus den Öhringer Schulen!.

Lena Lang vom SG und Kevin Lebherz von unserem TG - die Hohenloher Zeitung  berichtet.





 

Ein Abschied schmerzt immer. Gewerbliche Schule Öhringen verabschiedet Technikerschüler

01.10.2019
Die staatlich geprüften Techniker an der Gewerblichen Schule Öhringen mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern

Die staatlich geprüften Techniker an der Gewerblichen Schule Öhringen mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern

„Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut“, begann der frisch gebackene Staatlich geprüfte Techniker für Maschinentechnik Julian Oster seine Rede bei der Abschlussfeier der Fachschule für Technik an der Gewerblichen Schule Öhringen. Mit seiner unterhaltsamen Präsentation blickte Oster auf die vergangenen Schuljahre zurück und bedankte sich im Namen seiner Mitschüler bei den Lehrerinnen und Lehrern für deren Engagement und die sehr gute Ausbildung.
Klassenlehrer Andreas Kaiser eröffnete die Abschlussfeier und würdigte die vollbrachte Leistung der 23 Schüler, die neben Ihrer beruflichen Tätigkeit unter der Woche abends und Samstagvormittags vier Jahre lang die Schulbank drückten. Einige Absolventen blieben der Gewerblichen Schule sehr lange treu, denn über zweijährige Berufsfachschule, Ausbildung zum Facharbeiter an der Berufsschule und die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker vergingen bei einem Schüler schon mal 8 Jahre.
Schulleiter Wolfgang Roll gratulierte den Technikern zu Ihrer Leistung und Ihrem verdienten Abschluss und wollte wissen: „Wissen Sie nun mit Ihrer vielen freien Zeit überhaupt etwas anzufangen?“ Für die Zukunft wünschte Roll den Technikern alles Gute und immer ein glückliches Händchen bei der beruflichen Orientierung, wobei er feststellen konnte, dass fast alle Schüler bereits eine Stelle als Techniker haben.
Abteilungsleiter Georg Pflästerer „würzte“ die Feier mit etwas Statistik bevor es zur Zeugnisübergabe ging, die in der Vergabe der lang ersehnten Urkunde zum staatlich geprüften Techniker gipfelte. Der Jahrgangsbeste David Merz (Ø 1,3) wurde mit der Leistungsmedaille der Gewerblichen Schule Öhringen ausgezeichnet.

Die staatliche geprüften Techniker 2015 Belobigung (B), Preis (P):
Valeri Baumann, Heilbronn; Adam Buchta (B), Öhringen; Christian Glaser, Scheppach; Alexander Haber-mann (B), Erlenbach; Alex Hetzel, Öhringen; Patrick Horlacher (P), Schwäbisch Hall; Patrick Hornung (B), Schwäbisch Hall; Ümit Karasu, Öhringen; Michael Kaschek,  Öhringen; Marcel Kircher (B), Bretzfeld; Artur Koch, Bitzfeld; Simon Kochendörfer (B), Wüstenrot; David Merz (P), Gaildorf; Timo Metzger (P), Unterstein-bach; Julian Oster (B), Hüffenhardt; Arthur Ruder, Langenbrettach; Matthias Rusam (B), Kupferzell; Denis Salzmann, Bretzfeld; Markus Schenk (P), Weinsberg; Philipp Schuster, Forchtenberg; Johannes Schwarz, Künzelsau; Alexander Specht (B), Künzelsau; Tim Steckling (P), Windischenbach

SMV der Gewerblichen Schule unterstüzt Bethesda-Schule aus Jagstfeld

01.10.2019

An einem Mittwoch im Mai ist der Altersdurchschnitt an der Gewerblichen Schule Öhringen rapide gesunken. Wo sonst junge Erwachsene um jeden Punkt kämpfen, sitzen nun Jungen und Mädchen an Gruppentischen und frühstücken gemeinsam in der Aula. Die Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren kommen von der Bethesda-Schule in Bad Friedrichshall-Jagstfeld. Sie besuchen die Schule für Kranke und oft auch die stationäre Jugendhilfeeinrichtung, weil sie aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren Familien leben können.

 

Seit über 20 Jahren unterstützt die SMV der Gewerblichen Schule diese Schule ideell und finanziell und organisiert jedes Jahr einen besonderen Tag, bei dem die Jagstfelder Schüler Einblicke in den abwechslungsreichen Schulalltag in Öhringen erhalten. In Kleingruppen durchlaufen sie, begleitet von Schülern der zweijährigen Berufsfachschule, unterschiedliche Stationen. Sie besuchen den Physiksaal und basteln eine Lochkamera, experimentieren im Chemiesaal mit Feuer und auch die handwerklichen Fähigkeiten sind in der Werkstatt gefragt. Besonders für die Kleinen sind das ganz besondere Erfahrungen. So ruft einer von ihnen ganz begeistert nach der Chemielehrerin: „Frau Blochmann, Frau Blochmann, ich habe etwas Neues entdeckt!“ Wie jedes Jahr sind auch die „Schüler mit Verantwortung“ (SMV) im Einsatz. Sie bedienen beim Frühstück, schreiben Namensschilder für die jungen Besucher und sind deren Ansprechpartner.

 

Höhepunkt  in diesem Jahr: die Spendenübergabe. Denn es ist wieder ein  neuer Spendenrekord zu vermelden: 3333 Euro. Eine stattliche Summe, die nochmals deutlich über den gut 2500 Euro aus dem Vorjahr liegt. Dazu sagt SMV-Lehrer Uwe Engisch: „Die Spenden kommen durch die Weihnachtstombola zusammen. Im Dezember sorgen wir jährlich dafür, dass alle nur noch davon sprechen. Außerdem versuchen wir, die Preise jedes Jahr attraktiver zu gestalten.“ So war im letzten Jahr der Hauptgewinn eine Reise nach Berlin für zwei Personen. Doch gerade für die  GSOE-Schüler war auch der zweite Preis, ein Quadrocopter, Ansporn genug, um ihr Geld für  den Guten Zweck einzusetzen.

In diesem Jahr wird der Spendenbeitrag für ein Zirkusprojekt eingesetzt. Die bei einem Zirkuspädagogen erlernten Kunststücke wie Clownereien, Jonglage oder Pyramidenakkrobatik können beim Sommerfest am 24. Juli bestaunt werden.

 

Fredrik Streeb



 

Deutsche Schülerakademie

01.10.2019
Die deutsche Schülerakademie führt im Sommer 16tägige Kurse zu den unterschiedlichsten Themen durch. Von"Warum ein Rasenmäher fliegt und ein Computer das vorhersagen kann " und "Neuronale Netze" über "Welternährung in Zeiten des Klimawandels" oder "Amore, Amour, Liebe" quer durch alle Bereiche von den Naturwissenschaften über Technik zu gesellschaftspolitischen Kursen ist jede Menge geboten.

Anmeldeschluss ist der 31. Mär
z.


Selbstbewerbung oder Vorschlag der Schule ist möglich.


Weitere Infos und das komplette Programm findet ihr hier:

www.deutsche-schuelerakademie.de/dsa-programm


Kolleginnen am Schweißbrenner

01.10.2019
Lehrerinnen der Gewerblichen Schule Öhringen und bekennende „Wiederholungstäterinnen“ nahmen das Angebot des Fördervereins der GSOE an und widmeten sich in einem Metallgestaltungskurs dem kreativen Schweißen. Nach einer Sicherheitsunterweisung durch den Referenten Rudolf Holzhofer im Umgang mit den MSG-Schweißgeräten, Winkelschleifern, der Abkantmaschine, Rundmaschine und dem Plasmaschneidgerät folgte die praktische Arbeit. Anfängliche Berührungsängste der Teilnehmerinnen mit den zunächst unbekannten Maschinen wichen schnell ersten Erfolgserlebnissen und der Freude an der praktischen Tätigkeit. „Endlich können wir selbst mal an den Maschinen arbeiten, von denen wir sonst im beruflichen Englisch nur reden“, zeigen sich Nicola Zeller und Claudia Freitag begeistert und freuen sich über den Synergieeffekt: „Der Schweißkurs ist eine tolle Möglichkeit, die Arbeit in der Werkstatt kennenzulernen und gleichzeitig kreative Vorhaben umzusetzen.“
Entspannt und glücklich wirken die Teilnehmer in ihrer Arbeitsmontur inmitten der Metallabschnitte und blitzenden Schweißgeräte. Dort werden Gewinde geschnitten, hier Stahlprofile und Blech mit dem Plasmaschneidbrenner zurechtgeschnitten, gebogen, geschweißt und geschliffen. Alle Kursteilnehmer waren erstaunt, was sie in der Lage waren, in kürzester Zeit mit Schweißbrenner und Plasmabrenner zu verwirklichen. Entstanden sind dabei allerlei nützliche und kreative Gegenstände für Wohnung und Garten, wie beispielsweise individuelle Rankhilfen, dekorative Säulen, Feuerkörbe, Zaunelemente oder Metallblumen, die nun den Wohnraum der Kreativkünstlerinnen schmücken.
Die Nachwuchs-Schweißer zeigten sich begeistert von den neu erschlossenen Möglichkeiten der Metallverarbeitung sowie der individuellen Betreuung durch Rudolf Holzhofer.
 
Claudia Freitag (links) und Nicola Zeller lassen die Funken fliegen  Bildmontage: Wolfgang Roll
 
 
Hintergrund:
Der öffentliche Kreativ-Schweißkurs ist ein jährliches Angebot der Gewerblichen Schule Öhringen und richtet sich insbesondere an Frauen, wobei auch männliche Teilnehmer gerne gesehen sind. Info unter www.dvs-oehringen.de

Ausbildungsmesse Next Step

01.10.2019
Ausbildungsinformationstag
„Next Step: Ausbildung“
am Montag, 2. März, 13 bis 19 Uhr,
in der Aula unserer Gewerblichen Schule Öhringen,
Sudetenstraße 4

Hier der Veranstaltungslink zu Facebook

Die Welt passt nicht ins Klassenzimmer

01.10.2019
Schüler des Technischen Gymnasiums Öhringen besichtigen verschiedene Kraftwerke

 

Wenn das Klassenzimmer zu klein wird, weil die Welt Größeres zu bieten hat, gehen die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten des Profils Umwelttechnik auf Entdeckungsreise.


Anfang Oktober war es mal wieder soweit. „Im Unterricht haben wir uns über verschiedene Energiesysteme informiert. Da waren auch Pumpspeicherkraftwerke und fossil gefeuerte Kraftwerke ein Thema“, berichtet Carolin Knorr, angehende Abiturientin am Technischen Gymnasium Öhringen. Umwelttechnik-Lehrer an der Gewerblichen Schule Öhringen, Thomas Matscheko, weiß, dass die riesigen Anlagen zwar bildlich in den Unterrichtsraum passen, „doch was ist schon die graue Theorie im Vergleich zur bunten Realität.“ Also hat er eine Exkursion für seine Schülerinnen und Schüler organisiert.


Zunächst stand der Besuch des Pumpspeicherkraftwerks der EnBW in Metzingen-Glems auf dem Programm. Dort staunte nicht nur Simon Rück über die Dimensionen: „So riesig habe ich mir das nicht vorgestellt.“ Bei einem geführten Rundgang durch die Anlage wurde die Technik im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar gemacht. „Zudem haben wir Wissenswertes über die Marktmechanismen im liberalisierten Strommarkt und über die Wirtschaftlichkeit eines Pumpspeicherkraftwerks erfahren“, stellt Svenja Wegener einen überfachlichen Aspekt heraus.

Mit vielfältigen Eindrücken im Gepäck ging es weiter zum Heizkraftwerk nach Altbach/Deizisau. Im einführenden Vortrag wurde der Bogen über die konventionellen Kraftwerkstandorte der EnBW in Baden-Württemberg gespannt. „Mich haben die Größenvergleiche zwischen erneuerbaren und konventionellen Erzeugungseinheiten überrascht,“ berichtet Kevin Lebherz. Weiter ging es mit Technik und Betriebsweise eines Steinkohlekraftwerks. Lukas Endress legt sich fest: „Der geführte Rundgang durch das Heizkraftwerk mit den hervorragenden Einblicken in die Kraftwerkstechnik war absolute Spitze!“. „Hochinteressant waren die Informationen über die unterschiedlichen Berufsbilder, die so ein Kraftwerk bietet“, verweist Sebastian Schlarb  auf das, was nach dem Abi kommt. Alle sind sich jedoch einig: „Besonders eindrucksvoll war die Begehung der Gitterrostbühne oberhalb des Kessels in 70 m Höhe und der freie Blick durch den Rost ganz nach unten!“ Belohnt wurde der Mut mit einem herrlichen Blick über Plochingen, Altbach, Deizisau und Esslingen bei traumhaftem Spätsommerwetter. Es bewahrheitet sich einmal mehr: Wenn die TG-Engel reisen, lacht der Himmel!

 


Begeisterte Schülerinnen und Schüler vor dem alten Generator in Metzingen-Glems

 

Hintergrund:

Das Profil Umwelttechnik wurde zum Schuljahr 2012/2013 an der Gewerblichen Schule Öhringen eingeführt. Der Lehrplan im Profilfach Umwelttechnik (http://www.ls-bw.de/bildungsplaene/beruflschulen/bg/bg_berufsbezogen/Oberstufe/TG) bildet verschieden Ingenieurwissenschaften ab: Chemie, Verfahrenstechnik, Bauwesen, Kraftfahrzeugtechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik. Im Wesentlichen geht es darum ein fundiertes Überblickswissen zu vermitteln, damit die SchülerInnen Wirkungsketten und größere Zusammenhänge erkennen und durchschauen können.



Premiumsegment abgerundet

01.10.2019
Öhringen  Neues Fahrzeug für die Gewerbeschule

"Da selbst das Wetter sich nicht an die Jahreszeiten hält, ist jetzt schon Weihnachten", begrüßte Schulleiter Wolfgang Roll jüngst die Gäste in der KFZ-Werkstatt der Gewerblichen Schule Öhringen. "Weil es schon heute ein Geschenk gibt: ein neues Schulungsfahrzeug", erklärte Roll die Jahreszeitenkapriole den 28 Schülern der einjährigen Berufsfachschule "Räder".

Finessen

Gut vorbereitet zeigten sich die angehenden KFZ-Mechatroniker Roman Schmidt, Christoph Renninger und Ingo Gerlach, die den Oberklasse-SUV GLK 350 von Mercedes mit seinen zahlreichen technischen Finessen präsentierten. Simone Stadtmüller, Marketingleiterin von Assenheimer-Mulfinger und Centerleiter Thomas Meier freuten sich, das Fahrzeug übergeben zu können.

Als Innungsobermeister, Vertreter der Prüfungskommission und als Ausbildungsbetrieb war Meier gleich in dreifacher Funktion zufrieden: "Dieses Premium-Fahrzeug ist Zeichen einer sehr guten Kooperation mit Schule und Lehrern." Besonders hob Meier die Werkstattkollegen Jochen Müller und Johannes Schlarb hervor, die "an Fahrzeugen mit aktueller Technik realitätsnah ausbilden." "Die Lernfelder zum KFZ-Mechatroniker sind aktualisiert worden und bilden die fortschreitende Elektronisierung der Automobile ab", so Meier weiter. Roll ergänzte nicht ohne Stolz: "Damit ist gewährleistet, dass die Gewerbliche Schule Öhringen ihren Bildungsauftrag für das KFZ-Handwerk weiterhin auf höchstem Niveau erfüllen kann."

Investition

Auch Andrea Wolf, Fachdienstleiterin Schulen beim Landratsamt, war dankbar über die Spende: "Obschon der Hohenlohekreis als Schulträger in den nächsten Jahren weiterhin viel in die Gewerbliche Schule und den Neubau der KFZ-Werkstätten investiert; die Beschaffung eines 58 000 Euro teuren Fahrzeuges wäre nicht mal gebraucht denkbar." Im Anschluss an die kleine Feier waren die verschiedenen Assistenzsyteme, adaptives Kurvenlicht, selektive Dämpferregelung oder Bergabfahrassist Gegenstand des Interesses. 

Im KFZ-Handwerk wird das erste Jahr in Vollzeit an den einjährigen Berufsfachschulen ausgebildet. Eineinhalb Theorietage mit Labor, 20 Stunden Praxisausbildung in den Schulwerkstätten.

Jetzt geht’s los!

01.10.2019

Nachdem der Kreistag im Juni den Baubeschluss gefasst hat, fließt nun auch die erste Tranche des Landeszuschusses zur Generalsanierung mit Werkstattneubau unserer Gewerblichen  Schule Öhringen.

Regierungspräsident Johannes Schmalzl übergab in der Aula den Förderbescheid an unseren Schulträger in persona Landrat Dr. Matthias Neth. Beide betonten, dass die Zukunftsfähigkeit unserer Schule durch die Sanierung und die Gestaltung moderner und funktionaler Räume und einem motivierten und qualifizierten Lehrerkollegium als tragende Säulen gewährleistet sei.

Schulleiter Wolfgang Roll weiß um die Wichtigkeit der dritten Säule unseres „Miteinander Lernen und Lebens“: Das von großem Vertrauen geprägte, außergewöhnliche Schüler-Lehrerverhältnis, von dem  die SMV-Aktiven mit Verbindungslehrerin Bärbel Blochmann in einer Kurzpräsentation der SMV-Arbeit berichteten.



Mit der Sonne um die Wette strahlen (v.l.n.r.) Bärbel Blochmann, Lisa Schwientek, Sarah Schirrmacher,

Sarah Göbel, Johannes Schmalzl, Wolfgang Roll und Matthias Neth


Präsentation der Technikerarbeiten, Technikerklasse FTMT4

01.10.2019
Technikerklasse FTMT 4 (2014/2015) mit Schulleiter Roll und Abteilungsleiter Dr. Pflästerer

Anmeldung zur Zusatzqualifikation Fachhochschulreife

01.10.2019
Die Zusatzqualifikation Fachhochschulreife ermöglicht es, leistungsstarken Auszubildenden mit mittlerem Bildungsabschluss parallel zur Berufsausbildung die Zugangsberechtigung für ein Studium an einer Fachhochschule zu erwerben. Der Unterricht hierzu findet ergänzend zum Berufsschulunterricht an Abenden und Samstagen statt. Der Unterricht in der Klasse FHSR1 beginnt am 26. September 2014 um 16:00 Uhr im Raum 229.

Infoblatt, Anmeldeformular

Ehemaliges Audi-Versuchsfahrzeug an Kfz-Abteilung übergeben

01.10.2019

Rollender Computer für Gewerbeschule

"Sie werden an diesem Auto mit neuester Technologie üben und ausgebildet", freut sich Beate Silbereis-Scharf, Referatsleiterin im Landratsamt mit den Kollegen der Öhringer Kfz-Abteilung und Blick auf die angehenden Kfz-Mechatroniker ergänzt sie: "Ihre Nachfolger dann auch in neuen Werkstätten."
Geheimnis wird gelüftet: Ein Audi A1
Bei einer Feierstunde mit Schulleitungsteam, Kollegium aus Theorie und Praxis, Schulträger und den Auszubildenden übergibt Volker Graf vom Öhringer Audi-Partner das ehemalige Versuchsfahrzeug aus Ingolstadt an die Gewerbliche Schule Öhringen: "Uns als dualem Ausbildungspartner ist es wichtig, dass die Schule mit aktueller Technologie ausgestattet ist − ein wesentliches Qualitätsmerkmal für gelingende Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Schule zum Wohle der Auszubildenden."


Zunächst dankt Schulleiter Wolfgang Roll dem Schulträger als "Geldgeber" für die Unterstützung bei der Beschaffung. "Ein Fahrzeug kann nicht einfach im Werk ausgesucht werden und hergebeamt werden." Deshalb freue er sich über diesen Part des Autohauses Graf ganz besonders. "Alle heute Anwesenden tragen dazu bei, der hohen Ausbildungsqualität unserer Kfz-Abteilung einen weiteren zukunftsfähigen Baustein hinzuzufügen." Und so fordert Roll die Akteure auf, gemeinsam Hand anzulegen und das Geheimnis zu lüften. Zum Vorschein kommt der Audi A1, der nicht nur ein ansprechendes Design in zweifarbiger Capuccino-Optik bietet. Es steckt auch jede Menge Elektronik drin, die die Grenze zwischen Auto und Computer immer mehr verschwimmen lässt.


Start-Stop-Automatik Kfz-Meister Jochen Müller hat schon festgestellt: "Dies ist unser erstes Fahrzeug mit Start-Stop-Automatik. Mit dem geplanten Leistungsprüfstand in den neuen Werkstätten können wir diese umweltfreundliche Technologie sinnvoll demonstrieren und in die Ausbildung integrieren." Melissa Völker, einzige Kfz-Mechatronikerin im zweiten Ausbildungsjahr, ist überzeugt: "Das ,tronik’ in unserer Berufsbezeichnung wird immer wichtiger."

Kammerbeste Michelle Schweifer

01.10.2019
Unsere ehemalige Schülerin der 1BFK und der Berufsschule für Körperpflege ist kammerbeste Friseurin und mit einem Schnitt von 1,3 gleichauf mit der 24jährigen Bürokaufrau Kübra Kavak.
Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg. Bereits zu Schulzeiten an der GSOE zeigte Michelle Ihr großes Potential, das sie mit Siegen bei den Friseurmeisterschaften unter Beweis stellte. Die Mainhardterin Michelle Schweifer wurde von 2010 bis 2013 an der GSOE zur Friseurin ausgebildet.
Kammerbeste Friseurin 2013: Michelle Schweifer
Zum Artikel in der Hohenloher Zeitung

Unser Glückwunsch geht auch an Nico Hütter, der als kammerbester KFZ-Mechatroniker (LKW) geeehrt wurde. Der Adolzfurter war von 2009 bis 2011 an der GSOE - zunächst in der einjährigen Berufsfachschule Räder (1BFR) und für die anschließende Fachstufe 1 in der Klasse R2PW.

IHK-Bestenehrung in der Kultura:

Auch die Industrie- und Handelskammer hat ihre besten Auszubildenden geehrt.

Aus unserer Gewerblichen Schule Öhringen sind dies:

Lukas Adelmann (Konstruktionsmechaniker)

Andreas Bissinger (Mechatroniker)

Felix Umbach (Industriemechaniker)

Patrik Werthwein (Elektroniker Betriebstechnik)

Kevin Schumacher (Elektroniker Betriebstechnik)
und unser TG-Absolvvent 2011

Christian Müller (Elektroniker Geräte u. Systeme)
sowie Patrick Leipersberger (Fachschulreife 2010)

Allen Ehemaligen gratulieren wir ganz herzlich und wünschen für die Zukunft viel Glück, Erfolg und gesunde Schaffenskraft!

Stabwechsel vollzogen

01.10.2019
12.09.2013: Am frühen Donnerstag morgen wurde der bisherige Schulleiter Dr. Michael Heil offiziell aus dem Hohenlohekreis und der gewerblichen Schule Öhringen verabschiedet. Landrat Dr. Matthias Neth und Frau Ellen Andersen, Referatsleiterin im Regierungspräsidium Stuttgart, dankten Herrn Heil für seine Verdienste und wünschten ihm für die neue Aufgabe als Schulleiter der Christian-Schmidt-Schule in Neckarsulm viel Kraft, Freude und Erfolg.
Der Landrat übergab einen Bildband als Erinnerung an den Hohenlohekreis und bedankte sich für die rasche Besetzung der Stellvertrerterposition mit dem aus Künzelsau kommenden Wolfgang Kubat bei Frau Andersen. Diese nutzte die Gelegenheit, die von Minister Stoch unterschriebene Dankesurkunde für 25 Jahre im Dienst des Landes Baden-Württemberg an Heil zu übergeben.

Sowohl Neth als auch Andersen begrüßten anschließend Wolfgang Roll als "Neuen" an der Gewerblichen Schule Öhringen. Neu allerdings nur in Bezug auf die neue Funktion als Schulleiter. Roll war seit 1993 an der gewerblichen Schule Öhringen in verschiedenen Aufgabenbereichen tätig. Als Lehrer, SMV-Verbindungslehrer, Abteilungsleiter und zuletzt seit 2010 als stellvertretendender Schulleiter gehört Roll beinahe schon zum Inventar. Auch er bekam von Landrat Neth den Hohenloher Bildband und von Frau Andersen das Buch vom kleinen König, in dem humorvolle und nachdenkliche Geschichten für Menschen mit Führungsaufgaben zu finden sind.

Heil bedankte sich vor allem auch bei den KUKs (Kolleginnen und Kollegen) für die vertrauensvolle Zusammenarbeit während seiner Öhringer Zeit, aus der er viele Erfahrungen mit an seine neue Wirkungsstätte mitnimmt.

Roll erklärte am Bild des Triebstranges im Kraftfahrzeug sein Verständnis von den Rollen, die die einzelnen Personen im System Schule inne haben und bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen bei Neth und Andersen. Die enge Verbindung zum Zahnrad (Kollegium) seien Garant für ein Fortbewegen des Fahrzeuges. Wobei es in erster Linie um die Insassen gehe, nämlich die Schülerinnen und Schüler, die sich für seine gewerbliche Schule Öhringen entschieden hätten, um ihr eigenes Fortbewegen, den eigenen Bildungserfolg und das "Miteinander Lernen und Leben" in die Tat umzusetzen.

 

Pressebild von Stimme.de (v. r. n. l. Michael Heil, Ellen Andersen, Wolfgang Roll und dessen Stellvertreter Wolfgang Kubat)





Unterrichtsbeginn in der ersten Schulwoche 2013/2014

01.10.2019
Berufsschule und Fachschulen
Für Schülerinnen und Schüler der einzelnen Berufsgruppen beginnt der Unterricht in aller Regel um 8 Uhr an dem Wochentag, der auch für das gesamte Schuljahr der Berufstheorietag sein wird. Näheres zeigt die Gesamtübersicht als PDF-Dokument.

Vollzeitschulen
Alle neuen SchülerInnen des Technischen Gymnasiums sowie der ein- und zweijährigen Berufsfachschulen kommen am Montag um 8 Uhr in die Aula der Gewerblichen Schule.
Schülerinnen TG 12 sind um 10 Uhr in der Aula und erhalten Ihre Klasseneinteilung.
SchülerInnen TG 13 und zweijährige Berufsfachschulen im zweiten Jahr (2BFS2) finden sich um 10 Uhr in Ihren Klassenzimmern (laut Aushang) ein.

Kollegium

Schuljahreseröffnungskonferenz um 7:15 Uhr, R229

Wir wünschen allen ein erfolgreiches und fröhliches Arbeiten und Lernen im neuen Schuljahr!


82 Gl-ABI-atoren in die Freiheit entlassen

01.10.2019
Im Rahmen der fröhlichen Abiturfeier in der Kultura erhielten 82 Abiturienten unseres Technischen Gymnasiums die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife überreicht. Ein buntes Progamm bot den lockeren Rahmen für eine wahre Unterhaltungsshow!
Live-Act (Die Entstehung des TG)
Das TG Öhringen - wie alles begann: Live-Act

Zum Presseartikel der HZ

Europa am TG

01.10.2019

Europaabgeordnete diskutiert mit Schülerinnen und Schülern des Technischen Gymnasiums Öhringen

Evelyne Gebhardt: „Ohne Solidarität funktioniert Europa nicht.“

Die jungen Leute hätten kein Interesse an Politik, hört man nicht selten. Europa sei ohnehin viel zu komplex und „die in Brüssel“ ja auch ziemlich weit weg. Dass beides nicht stimmt, zeigte sich einmal mehr beim Besuch der Hohenloher Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt an der Gewerblichen Schule Öhringen anlässlich des EU-Schulprojekttages.

Evelyn Gebhardt vor wissbegierigen TG-SchülerInnen Foto: Daniel Karch

Die rund 110 Schülerinnen und Schüler der Eingangsklassen des Technischen Gymnasiums sowie Schulleitung und Lehrkräfte bereiteten

der Abgeordneten einen herzlichen Empfang. Nachdem Schulleiter Dr. Michael Heil den Gast offiziell begrüßt und vorgestellt hatte, bedankte sich Evelyne Gebhardt für die Einladung und betonte, dass ihr der Dialog mit Schülerinnen und Schülern besonders wichtig sei. Gerne nutze sie die Möglichkeit, jungen Menschen Europa näherzubringen, das manchmal vielleicht fern erscheine, in Wahrheit aber ganz nah sei. „Wir alle sind Europa“, fasste Evelyne Gebhardt dies in Worte. Weiter betonte sie: „Europa ist eine großartige Errungenschaft, die uns Frieden, Freiheit und Wohlstand gebracht hat“. Das alles sei aber keineswegs selbstverständlich, wie etwa der Blick nach Syrien zeige. Deshalb sei es wichtig, sich für eine Fortschreibung der europäischen Erfolgsgeschichte einzusetzen.

Die Unterschriften der Teilnehmer auf dem "Dankeplakat" für den BesuchIn ihrem Vortrag ging die SPD-Politikerin auch auf ihren eigenen Lebensweg ein, der fest mit dem Projekt eines vereinten Europas verbunden sei. Als gebürtige Französin habe sie in den 1970er Jahren in Deutschland nicht als Lehrerin arbeiten können, da ihr Abschluss nicht anerkannt worden sei. Heute setzt sich die Wahl-Hohenloherin für Fortschritte bei der beruflichen Mobilität innerhalb der Europäischen Union durch eine verbesserte Anerkennung von Bildungs- und Berufsabschlüssen ein. Zu ihren politischen Schwerpunkten und den Themen, die sie aktuell beschäftigten, zählten des Weiteren Verbraucherschutz, ihr Kampf gegen eine Privatisierung oder Liberalisierung der Wasserversorgung sowie das Ziel, Europa sozialer und demokratischer zu machen, erklärte die Europapolitikerin aus Mulfingen. Auf die Öhringer Schülerinnen und Schüler Bezug nehmend, ging sie zudem auf die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Teilen Europas ein: „Das ist eine Tragödie, die viel sozialen Sprengstoff birgt, bislang aber nur halbherzig bekämpft wird“.

Dass von Europamüdigkeit oder gar Politikverdrossenheit bei den jungen Leuten keine Spur ist, verdeutlichten die vielen Fragen, die die gut informierten Gymnasiasten und Gymnasiastinnen der Parlamentarierin im Anschluss an deren Referat stellten. Wie sie mit der aktuellen deutschen Europapolitik zufrieden sei, wollten die Jugendlichen etwa wissen. „Nicht immer glücklich“ sei sie mit Frau Merkel, gab sich Evelyne Gebhardt diplomatisch und plädierte für einen grundlegenden Kurswechsel. Nötig seien mehr Investitionen in den krisengeschüttelten Mitgliedstaaten, mehr statt weniger Europa und eine Stärkung des europäischen Gemeinsinns: „Ohne Solidarität funktioniert Europa nicht“. Auch zur Beantwortung persönlicher Fragen nahm sich die Abgeordnete noch Zeit, bevor die Veranstaltung schließlich zu Ende ging. Die perfekte Organisation durch die Schulleitung und den hauptverantwortlichen Lehrer Daniel Karch, wissbegierige Schüler und Schülerinnen sowie eine gut aufgelegte Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt trugen zu einem rundum gelungenen EU-Schulprojekttag bei, der alle Beteiligten hoffnungsfroh stimmte, Teil einer guten europäischen Zukunft zu sein.
[Originaltext von Frederick Wunderle, http://www.evelyne-gebhardt.eu/newsdetails-startseite/artikel//evelyne-gebh-18.html]

 


GSÖ im Schnöö

01.10.2019
Die SMV organisiert jährlich eine Skiausfahrt für alle MitschülerInnen.
Dieses Jahr ging es mal wieder ins Zweiländerskigebiet Fellhorn/Kanzelwand. Fiona Färber vom SMV-Team organisiserte zusammen mit Tim Hemmrich und Eike Gebert die Tagesausfahrt, an der ein Schüler der zweijährigen Berufsfachschule und 46 SchülerInnen des Technischen Gymnasiums teilnahmen. Für manchen viel zu früh um 5 Uhr morgens hieß es in der Sudetenstraße den Bus zu beladen und zusammen mit den betreuenden LehrerInnen Bärbel Blochmann, Antje Averweg, Mario Lange, Johannes Kümmel und Wolfgang Roll nach Riezlern ins Kleinwalsertal zu fahren. Nach der Gruppeneinteilung stürzten sich die Teilnehmer auf Skis und Snowboards die frisch bepulverten Hänge hinunter und genossen ohne Anstehen an den Liften den ganzen Tag bis zum Betriebsende.
Johannes Kümmel, Kollege im Metall und KFZ-Bereich und gleichzeitig Skilehrer mit B-Lizenz, gab am Übungslift Unterricht für die Ski-Anfänger. Nach der Mittagspause waren auch diese schon gemeinsam mit den "alten (Schnee-)Hasen" im hochalpinen Gelände unterwegs. Ohne große Verletzungen, aber hinreichend platt machten sich alle wieder auf den Heimweg und waren sich einig: Nächstes Jahr wieder!

TG Öhringen beim Planspiel Börse ganz vorn!

01.10.2019
Viele Teams unserer Schule haben sich am Planspiel Börse beteiligt und
  • das Team "ITG13/2" mit den Schülern Jan Reichert, Phillip Aschoff und Ramzi Said hat mit einem Depotwert von 56.056,22 Euro den 1. Platz 
  • das Team "DIESpekulanten13" mit den Schülern Richard Belz , Samuel Troeger und Andreas Wunder mit einem Depotwert von 52.219,50 den 3. Platz belegt.
Wir gratulieren!!!
Dieser Erfolg zeigt, dass bei der profilierten Ausrichtung auf Informationstechnik und Technik auch profilfremde Themen nicht zu kurz kommen.

Am 20. März 2013 findet in der Börse Stuttgart die Siegerehrung statt. Am Nachmittag steht ein Besuch im Porschemuseum auf dem Programm.

   
Die Gewinner:                           Die Drittplatzierten
Ramzi Said, Jan Reichert            Richard Belz, Andreas Wunder, Samuel Tröger

Zum dritten Mal in Folge Erster bei den Friseurmeisterschaften in Stuttgart

01.10.2019
Bei den jährlich stattfindenden baden-württembergischen Meisterschaften im Rahmen der Friseurmesse "Hair and Style" belegte die Auszubildende Michelle Schweifer (3. Lehrjahr) den ersten Platz. Sie startete in der Sonderklasse Kosmetik und stand dadurch im Wettbewerb mit ausgelernten Friseuren. Bereits im ersten und zweiten Lehrjahr konnte sie den Wettbewerb für sich entscheiden. Im Hochstecken, dem Wettbewerb für das zweite Lehrjahr, erbrachte Sarah Bittner eine hervorragende Leistung und erreichte damit den ersten Platz. Die von den Preisträgern besuchte Berufsschule, die Gewerbliche Schule Öhringen, wurde unter allen Schulen fünfte.


Die Siegerin Sarah Bittner mit der Hochsteckfrisur

Landessieger der Konstruktionsmechaniker ist Eigengewächs unserer Schule

01.10.2019
Wir gratulieren unserem Konstruktionsmechaniker Patrick Schön aus Öhringen zum Landessieg in seinem Berufsbild.

Den Grundstein für seine erfolgreiche Ausbildung bei der Firma FKN in Neuensein hat Patrick mit der Fachschulreife in der zweijährigen Berufsfachschule unserer Gewerblichen Schule gelegt. Darauf aufbauend hat er die Ausbildung in nur 3 Jahren verkürzt durchlaufen und steht nun auf der Siegertreppe, dessen erste Stufe er mit der Maximalpunktzahl von 100 im praktischen Wettbewerb erklommen hatte. Dass Patrick die theoretischen Anforderungen sicher meistern würde, hat sich bereits bei der Berufsschulabschlussprüfung gezeigt. Für die dort gezeigten Leistungen wurde er mit einem Preis ausgezeichnet.

Die Landesbestenehrung fand im Heilbronner RedBlue statt. Die Heilbronner Stimme und die Hohenloher Zeitung berichteten darüber:
HSt-Foto von der Siegerehrung
Zeitungsbericht mit Video von der Siegerehrung
Zeitungsbericht "Rund um Öhringen" der HZ

Beginn des Unterrichts der Zusatzqualifikation Fachhochschulreife

01.10.2019
Der Unterricht zur Zusatzqualifikation Fachhochschulreife für Ausbildungsberufe beginnt am Freitag 28. September. Wir bitten die Schüler sich um 16 Uhr im Raum 129 einzufinden. Mit der Zusatzqualifikation Fachhochschulreife können Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss während der Berufsausbildung die Fachhochschulreife erlangen. Hierzu findet ein zweijähriger Unterricht mit nachfolgender Prüfung statt.

Merkblatt_FHSR

Download Skript Mathematische Grundlagen für neue TG-Schüler

01.10.2019
Für unsere neuen TG-Schülerinnen und -Schüler der Profile Informationstechnik, Mechatronik und Umwelttechnik haben wir ein Mathematikskript erstellt, in welchem die wichtigsten mathematischen Grundlagen für einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr enthalten sind.
Die Gewerbliche Schule Öhringen empfiehlt dieses Skript in den Sommerferien zu prüfen und eventuelle Wissenslücken rechtzeitig vor dem Schulbeginn zu schließen. Das Skript kann ab sofort unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

Mathematische-Grundlagen-Eingangsklassen-TG

Theorietage in der Berufsschule im Schuljahr 2012/2013

01.10.2019

Erster Schultag in der Berufsschule im Schuljahr 2012/13

Erster Doppeljahrgang der 2BFS verabschiedet

01.10.2019
In der vorletzten Schulwoche wurden die 48 Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule mit der Zeugnisübergabe aus der Schule entlassen. Der stellvertretende Schulleiter Roll gratulierte den Schülern zum Bestehen der Prüfung und wies sie darauf hin, sich weiter anzustrengen und Freude an künftigen Aufgaben zu verspüren, denn mit Freude arbeite es sich leichter und erfolgreicher. Die diesjährigen Absolventen waren zum ersten Mal in zwei Klassen, einen Metall- und einem Elektrozug, eingeteilt. Alle Prüflinge haben das Bildungsziel der zweijährigen Berufsfachschule erreicht und konnten mit einem Schulabschluss, der dem Realschulabschluss entspricht, in die Arbeitswelt entlassen werden.


Abifeier der Superlative

01.10.2019
Viel Schweiß, viel Ehr! war das Motto des Abiturientenjahrgangs 2012. Bei fast unerträglichen Temperaturen floß der Schweiß in Strömen. Nachdem die erfolgreichen Abiturienten den verdienten Lohn für drei Jahre, in denen sie getreu des eigentlichen Abimottos am TG zwar überrollt, aber trotzdem nicht platt wurden, entgegennehmen durften und mit Belobigungen, Preisen und jeder Menge Sonderpreise überhäuft wurden, legte sich ein Teil der Stufe mächtig ins Zeug, Eltern, Mitschüler, Lehrer, und die zahlreichen Gäste aufs Beste zu unterhalten.

Ob sich in zwanzig Jahren wohl alle sich so entwickelt haben werden, wie im Sketch vorrausgesagt, wird die Zukunft weisen. Äußerst pointiert und nicht nur im Tonfall, sondern auch in der Wortwahl und den Sprachkonstrukten 100% Übereinstimmung mit dem Original Reich-Ranitzki, zeigte Jan Cornelius in seiner Kritik. Beifallsstürme und Zugaberufe erntete der Aerobic-Beitrag der Jungs mit dem das Finale und der neue Tag zu den Klängen der Toten Hosen "an Tagen wie diesen" eingeläutet wurde.

Stimmungsvoller Abschluss einer schweißtreibenden Abifeier

Foto: H.-J. Herzog, GSOE


Erfolgreiche Schülerinnen der GSOE bei der Landesmeisterschaft des Fachverbandes Friseur und Kosmetik Baden Württemberg

01.10.2019
Im Rahmen der Landesmeisterschaft "Hair & Style 2011" wurde ein Sonderwettbewerb der Berufsschulen durchgeführt. Drei Schülerinnen der GSOE bildeten das Team "Öhringen" und belegten am Ende einen hervorragenden zweiten Platz:


Michelle Schweifer > Damenfönfrisur
Desiree Moser > Herrenfönfrisur
Sarah Bittner > Hochsteckfrisur

Die Gewerbliche Schule Öhringen gratuliert ganz herzlich unseren erfolgreichen Schülerinnen.

Invasion der Schwarmroboter am TGI

01.10.2019
Ehemalige TGI-Abiturienten stellen das von ihnen am KIT in Karlsruhe entwickelte "HErd of educational robotic devices"-Projekt am TGI den SchülerInnen der Jahrgangstufe 2 vor.
 
Das Verhalten von Schwarmrobotern           weiterlesen ...

Absolventen der Fachschule für Maschinentechnik

01.10.2019
Absolventen der Fachschule für Maschinentechnik

Abschlussfeier der Fachschule für Maschinentechnik 2011

Absolventen der Berufsschule

01.10.2019
Berufsschulabschluss 2011

Berufsschulabschlussfeier Winter-2011
 

Sieger beim BEO-Wettbewerb

01.10.2019

Das Projekt "Erneuerbare Energien" wurde für den BEO-Wettbewerb nominiert!

Preisverleihung war am 1. April 2011, 17 Uhr im Haus der Wirtschaft Stuttgart

And the Winner is...

Zum Artikel in der Hohenloher Zeitung

TG-Schüler – Sieger im Europaquiz

01.10.2019
Auf Initiative des ehemaligen Leiters der Realschule Öhringen Dr. Hartmut Welck veranstaltete die Deutsche Jugend in Europa zusammen mit Landratsamt des Hohenlohekreises einen Europaabend in der Kultura. Neben den Sponsoren Würth, ebmpapst, Stahl, Gemü, Huber, Ziehl-Abegg und Sparkasse Hohenlohekreis war auch die Gewerbliche Schule mit zwei Präsentationen vertreten: „175 Jahre Gewerbliche Schule Öhringen“ und „Hohenlohe und Europa“, die von Schülern der Klasse TG12/2 sehr informativ und ansprechend gestaltet worden war.

Neben Vorträgen zum Thema „Der Hohenlohekreis – ein europäischer Partner mit Tradition und Zukunft“ war das Europaquiz der absolute Höhepunkt: 10 TG-Schüler hatten sich 6 Wochen unter Betreuung ihrer Gemeinschaftskundelehrer Sabine Mödinger und Harald Specht auf 60 Fragen aus den Bereichen „Hohenlohe und Europa“, „Geschichte und Institutionen der Europäischen Union“ und „Osteuropäische Partner: Polen und Ungarn“ vorbereitet. Sie präsentierten sich einzeln und auch als Gruppe hervorragend – und so setzten sie sich am Schluss knapp gegen 10 Schüler des Schlossgymnasiums Künzelsau durch.

Selten ging es in der Kultura so lautstark zu wie bei dieser Veranstaltung: frenetischer Jubel brandete bei den richtigen Antworten auf, die Klassenkameraden feierten ihre Sieger beim anschließenden europäischen Buffet mit Sekt und Selters ...

Als Hauptpreis gewannen die Schüler eine einwöchige Begegnungsreise nach Ungarn. Weitere Schüler können daran teilnehmen.

Die Gewerbliche Schule Öhringen gratuliert:
Marwin Anger, Maximilian Betz, Jan Cornelius, Ralf Egner, Carina Ginter, Matthias Grau, Selina Heiner, Christine Schüro, Clemens Tröger und Laura Vosseler aus den Klassen TG11 und TG12 und wünscht ihnen eine schöne Fahrt und anregende Begegnungen.

Artikel in der Hohenloher Zeitung














Erfolgreicher Berufsschuljahrgang 2010

01.10.2019
Wir gratulieren einem erfolgreichen Abschlussjahrgang zu vielen Preisen und Belobigungen.



Sieger bei "Jugend trainiert für Olympia"

01.10.2019

Die Handballauswahl der Gewerblichen Schule Öhringen konnte erfolgreich die Titelkämpfe auf Kreisebene für sich entscheiden. In den Spielen gegen das Hohenlohe Gymnasium Öhringen, das Wirtschaftsgymnasium Öhringen und das Ganerbengymnasium Künzelsau gingen die 9 Schüler unserer Schule mit ihrem Trainer und Sportlehrer Siegfried Thellmann als Gruppenerster aus dem Turnier und haben sich damit für den Regionalwettbewerb in Stuttgart qualifiziert.
Dazu wünschen wir bereits heute viel Erfolg!

Die Mannschaft der Gewerblichen Schule Öhringen rekrutiert sich aus Schülern der 2jährigen Berufsfachschule und den Klassen 11 und 12 des Technischen Gymnasiums:

Achim Fischer 2BF2
Dieter Wagner 2BF2
Benedikt Heiß TG11/2
Jochen Samer TG11/3
Maximilian Betz TG11/3
Philip Mayer TG11/3
Artur Kulnev TG12/2
Adrian Wiesel TG12/3
Nikolas Baumgärtner TG12/3

 


Landesmeister der Friseure aus Öhringen

01.10.2019
Bild der Landesmeister mit ihren ArbeitenEinen überragenden ersten Platz beim Teamwettbewerb der Berufsschul- und Innungsteams haben Juliane Scheu (K3FR), Michelle Schweifer und  Annette Miron (beide 1BFK) errungen.
Unter 10 Teams aus Baden-Württemberg wurden die drei Auszubildenden im Friseurhandwerk zum Landesmeister gekürt. Die Wettbewerbsbeiträge wurden unter Anleitung der Kollegin Ingrid Baumann und der Ausbildungsmeisterinnen Regina Müller vom Friseurteam Müller (Mainhardt) und Sabrian Weller von Sabrinas Haarzauber (Löwenstein) vorbereitet und in nur 30 Minuten während der Landesmeisterschaft zur Bewertung fertiggestellt.
Die landesweite Anerkennung erfahren nicht nur die Siegerinnen, sondern auch die anerkannte Qualität der Ausbildung im Friseurhandwerk unserer Region und an unserer Gewerblichen Schule.
Das Foto zeigt das erfolgreiche Team: v.l.n.r. Michelle Schweifer, Annette Miron (beide 1BFK), Ingrid Baumann (betreuende Lehrerin) und Juliane Scheu (K3FR) mit den von ihnen gestalteten Modellköpfen.


Exkursion ins Heizkraftwerk nach Altbach/Deizisau

01.10.2019
Gruppenbild vor KraftwerksturbineChristoph Radtke TG13 hat für seine TG-Technik-Kameraden eine Exkursion ins Heizkraftwerk Altbach/Deizisau organisiert. Die von den Kollegen Hans-Jürgen Herzog und Wolfgang Roll begleitete Besichtigung eines der modernsten Kohlkraftwerke der Welt rundete das abiturrelevante Thema "Energietechnik" auf spannende und informative Weise ab. Besonders begeisterten die 45 TG'ler das Führungspersonal der EnBW mit ihren qualifizierten Fragen zum Dampfprozess und zur imposanten Kraftwerksanlage. Höhepunkt im wahrsten Sinn des Wortes war der Rundgang, der auch auf den Kessel und das 80 Meter hohe Kesselhaus führte.

Präsentation der Technikerarbeiten

01.10.2019
Am 16.10. präsentierten die Technikerschüler der Fachschule für Technik, Maschinentechnik ihre Technikerarbeiten in der Aula der Gewerblichen Schule Öhringen.

Technikerschüler 2010

Bilder zur Präsentation

Mädchen erobern das TG

01.10.2019
Die Aula platzte aus allen Nähten. Über 240 Besucher wollten sich am 27. Januar über das Technische Gymnasium informieren und die beiden Profile Technik und Informationstechnik kennenlernen. Unter den Interessenten waren viele Mädchen, die der ursprünglichen "Männerdomäne" äußerst offen gegenüber stehen.
Damit setzt sich der langjährige Trend weiter fort. Seit der Gründung des Technischen Gymnasiums in Öhringen 1971 mit zunächst ausschließlich männlichen Absolventen, stagnierte die Zahl der Mädchen lange bei 1-4 Abiturientinnen. 2006 wurde zum ersten Mal die 10 Prozent-Hürde genommen. Mit der aktuellen Eingangsklasse des Schuljahres 2009/2010 ist inzwischen die 25%-Marke geknackt.
Damit steht das Technische Gymnasium Öhringen mit einem langjährig um 4/10 besseren Notenschnitt gegenüber den rund 12000 Absolventen aller Beruflichen Gymnasien nicht nur ganz an der Leistungsspitze im Ländle, sondern dürfte mit den 63 Mädchen von insgesamt 282 TGlern auch den Spitzenplatz im Frauenanteil an Technischen Gymnasien in den Profilfächern Informationstechnik und Technik einnehmen.
Anmeldungen für das Technische Gymnasium für's Schuljahr 2010/2011 werden von 1. Februar bis 1. März 2010 angenommen.